Ein Kurzbericht aus Anthisnes

Noch genau ein Monat und dann startet das Team bei der WM in Tschechien. Viel Zeit bleibt also nicht mehr, doch das Team scheint schon jetzt gut vorbereitet.

Beim Wettbewerb im belgischen Anthisnes konnten die ersten fünf Plätze durch Teilnehmer des deutschen Teams belegt werden. Es siegte Martin Herrig vor seinem Bruder Andreas und Lucas Günther. Platz 4 ging an Jens Buchert und der Teammanager Steffen Besemer wurde Fünfter. Das Wetter spielte leider nicht so mit. Der Samstag fiel wegen Regen komplett ins Wasser. Sonntag ließen tiefhängende Wolken nicht mehr als eine Runde und einen Zeitflug zu.

Der Weltmeister scheint dabei in Topform. 4000 von 4000 möglichen Punkten in Wettbewerb und eine 12,87 s Speedflugzeit – ein deutlicher Tausender. Auch im Speedcup konnte ihm keiner etwas vormachen. Mit einem Durchschnitt von 13,71 s nach fünf Runden siegte er hier ebenso souverän vor Steffen (14,18 s), Andreas (14,71 s) und Johannes (15,36 s) und Lucas (15,44 s).

Ein paar Impressionen aus Belgien findet ihr in der folgenden Gallerie.

Anthisnes 2017

Flickr Album Gallery Powered By: Weblizar
Einen Monat vor der WM – Die Form stimmt